Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Saab-Insolvenz

Sportwagenhersteller an Saab interessiert

Publicerat fredag 12 juni 2009 kl 10.24
Will Saab kaufen. Unternehmensgründer Christian von Koenigsegg. Foto: Adam Ihse / Scanpix.

Medienberichten zufolge ist ein Käufer für den insolventen Automobilhersteller Saab gefunden. Verhandlungen mit dem schwedischen Hersteller von Sportwagen, Koenigsegg, befänden sich in der Abschlussphase, hieß es.
Koenigsegg wurde 1994 gegründet und entwickelt im südschwedischen Ängelholm exklusive Sportwagen in kleiner Stückzahl der Millionen-Euro-Klasse. Größter Eigner ist der norwegische Finanzmann Bård Ekers.
Weder Saab noch die Regierung wollten sich zu den Übernahmegerüchten äußern. Saab-Insolvenzverwalter Guy Lofalk versprach mehr Information Anfang nächster Woche. Lofalk wollte nicht kommentieren, ob weiterhin auch noch mit anderen Interessenten als Koenigsegg verhandelt werde. Am kommenden Mittwoch steht im zuständigen Amtsgericht eine Vergleichsverhandlung bevor.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".