Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Musicalexport

„Kristina från Duvemåla“ bereit für Carnegiehall

Publicerat måndag 13 juli 2009 kl 09.23

Mit dem Musical Mamma Mia erleben Benny Andersson und Björn Ulveus - oder Abba Benny und Abba-Björn - seit Jahren Erfolge in aller Welt. Pop-Musik ist ihre Spezialität. Dass die beiden neben Pop auch andere musikalische Qualitäten besitzen, weiß in Schweden spätestens seit der Premiäre des Musicals „Kristina från Duvemåla" jeder. Jetzt soll die Geschichte von den schwedischen Auswanderern am Broadway in New York gastieren.

Radio Schweden erwischt Benny Andersson bei der Probe von „Benny Anderssons Orkester" im Funkhaus in Stockholm, wo er selbst in die Tasten greift.

Kristina från Duvemåla schildert eine urschwedische Geschichte: die Auswanderung einer Gruppe von Hungersnot und Armut betroffener Småländer nach Amerika um 1850. Kristina und Karl-Oskar aus Duvemåla finden in der Provinz Minnesota eine neue Heimat. In dem Mitte der 1990er Jahre geschriebenen Musical gelang es Benny und Björn, in Musik und Text die Stimmung der Auswanderer perfekt zu fangen.

Im September reist auch das Stück in die USA. Benny Andersson: „Die Idee kam mir, als ich einmal in die Carnegiehall hereinschaute - wäre es nicht wunderbar, Kristina von Duvemåla auch einmal „in the US" präsentieren zu dürfen, dachte ich. Carnegie Hall ist ein so wundervoller Raum, hier wollte ich auftreten - ganz egal, was sich danach daraus später ergeben würde."

Wenige Vorführungen
Geplant sind zunächst nur zwei Auftritte. Doch Benny Andersson ist offen für eine Fortsetzung - nicht zuletzt wegen des doch beträchtlichen Aufwandes: „Es ist ziemlich viel Arbeit, egal ob für zwei Konzerte oder 100, die Arbeit ist die gleiche."

„Viel ist zu tun, wir müssen die Partitur etwas ändern. Englische Texte müssen gemacht werden und einige neue Instrumentierungen. Vor zwei Jahren haben wir einen Kristina-Workshop in den USA gemacht. Viele, die damals dabei waren, sind jetzt auch im Ensemble. Wir haben zehn Probetage in New York, es wird schon gehen. Ich bin jedenfalls gespannt."

Emmigrationsgeschichte
Die Hauptrolle singt Originalbesetzung Helen Sjöholm. Ob das Thema Einwanderung beim Publikum ankommt? Ob Amerikaner mit schwedischen Wurzeln kommen werden? Benny Andersson ist unsicher: „Ich weiß nicht, inwieweit sich Amerikaner für Emigrationsgeschichten interessieren. Alle Amerikaner sind ja irgendwo Immigranten."

„Wir haben das Stück vor 10 - 12 Jahren in Minnesota gespielt, in den Gegenden, wo besonders viele Schwedischstämmige wohnen - damals auf Schwedisch. Dort bestand natürlich ein Interesse - obwohl es geringer war, als man sich das hier in Schweden manchmal vorstellt. Ich weiß nicht, wie wichtig für den Amerikaner allgemein seine Wurzeln und der Kontakt zu seinem Herkunftsland ist", sagt Benny Andersson und widmet sich wieder der Probe seines Benny Anderssons Orkester - in dem auch Helen Sjöholm singt.

Luise Steinberger

Weitere Artikel über das Musical:

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".