Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
EU-Ratspräsidentschaft

Klimaschutz Kern der schwedischen Ratspräsidentschaft

Publicerat onsdag 15 juli 2009 kl 12.25
Klimatfeber.

Der schwedische Ministerpräsident Frederik Reinfeldt, kündigte an, Schweden werde den Klimaschutz in den Mittelpunkt seiner Ratspräsidentschaft stellen.

Reinfeldt sprach heute vor dem Europaparlament in Straßburg. Er betonte das Gewicht von Investitionen in eine „grüne Wirtschaft“, die gleichzeitig auch Arbeitsplätze schafften. 

Als kurzfristige wichtige Themen nannte Reinfeldt grundlegende EU-Reformen durch den Lissabon-Vertrag und die Bewältigung der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise. Schweden sei gewillt, der europäischen Politik wieder eine „soziale Dimension“ zu geben.

Die weltweite Klimakrise sei langfristig die größte Herausforderung, mahnte Reinfeldt. Europa müsse jetzt darauf reagieren und dafür sorgen, dass alle Emissionen fossiler Brennstoffe in einem weltweiten Emissionshandel Preisschilder erhielten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".