Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Schweinegrippe

Elterngeld bei Schulschließung nicht sicher

Publicerat måndag 20 juli 2009 kl 11.55
Noch schützen die Sommerferien. Nydalabadet in Umeå Foto: Filippa Armstrong

Die staatliche Krankenkasse hat Schwedens Eltern informiert, dass im Falle einer Schließung von Schulen oder Kindergärten wegen Schweinegrippe nur Elterngeld ausbezahlt wird, fall ein Arzt die Schließung aus infektionsmedizinischen Gründen angeordnet hat oder falls das eigene Kind erkrankt. Bei Schließung aufgrund von Personalmangel wegen zu vieler erkrankter Erzieher oder Lehrer müssen die Eltern zur Betreuung ihrer gesunden Kinder Urlaub nehmen.

Berit Sjödin, Sicherheitsbeauftragte der Kasse, sagt zu Radio Schweden, bei vielen erkrankten Betreuern sei das Betreuungsproblem kein medizinisches: „In diesem Fall sind die Gemeinden dafür verantwortlich, Ersatzbetreuung bereitzustellen.“
Berufstätige Eltern haben ein Anrecht auf Elterngeld in Höhe des Krankengeldes, wenn kranke Kinder bis 12 Jahre zu betreuen sind.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".