Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Haushaltsplan der Regierung

Mehr Maßnahmen für Arbeitslose

Publicerat onsdag 26 augusti 2009 kl 12.28
Die vier Parteichefs bei der Präsentation ihrer Pläne in Stockholm

Mit umgerechnet rund 800 Millionen Euro für Ausbildungs- und Umschulungsmaßnahmen will die bürgerliche Regierung der Arbeitslosigkeit Herr werden. Wie die Vorsitzenden der vier Koalitionsparteien in Stockholm mitteilten, sollen in den kommenden zwei Jahren 23.000 neue Ausbildungsplätze sowie 10.000 neue Plätze in der Erwachsenenbildung geschaffen werden.

Zum Haushaltsplan, den Finanzminister Anders Borg im September dem Parlament vorlegen soll, gehören auch neue Zuschüsse für die Arbeitsmarktbehörde in Höhe von umgerechnet 120 Millionen Euro.

Gegenüber dem Schwedischen Rundfunk sagte Wirtschaftsministerin Maud Olofsson, das Maßnahmenpaket der Regierung werde Kurz- und Langzeitarbeitslosen helfen, wieder in angemessene Beschäftigungsverhältnisse zu gelangen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".