Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Heute letzte Sendung auf Weißrussisch

Publicerat måndag 31 augusti 2009 kl 11.08

Der Schwedische Rundfunk SR stellt heute seine Sendungen auf Weißrussisch ein. Der Leiter von SR International, Ingemar Löfgren begründet diesen Schritt damit, dass es ist nicht selbstverständlich sei, Nachrichtenjournalistik ausschließlich mit dem Argument der Demokratisierung zu betreiben:

„Wenn wir diese Bewertung als Grundlage für unsere Sendungen nehmen, also wo die Diktaturen am schlimmsten sind, müssen wir uns fragen, warum wir nicht nach Simbabwe oder China oder Burma oder in andere Diktaturen senden, die vielleicht schlimmer sind, das kann man nicht abwägen“. Die Sendungen waren vor knapp fünf Jahren ins Leben gerufen worden, um die Demokratisierungstendenzen in dem Land zu unterstützen. Die Rundfunk-Leitung hatte im Frühjahr entschieden, das Programm ersatzlos zu streichen. Am Wochenende übergaben Demonstranten eine Unterschriftenliste mit 630 Namen, die sich gegen die Einstellung des Programms ausgesprochen haben.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".