Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Tinnitus durch MP3-Spieler?

Publicerat måndag 31 augusti 2009 kl 11.31
Zu lange und zu laut sind nicht gut

MP3-Spieler mit Kopfhörern verursachen vor allem bei Kindern Gehörschäden. Dies belegt eine Studie der Universität im südschwedischen Örebro. Demnach leiden sieben Prozent aller untersuchten neunjährigen Kinder unter Tinnitus. Laut der leitenden Forscherin, Kim Kähäri, sei dies auf eine hohe Belastung der Hörzellen durch MP3-Spieler aber auch durch allgemein hohe Lautstärken im Freizeitbereich zu erklären. Im Durchschnitt haben die Kinder der Untersuchung rund 104 Minuten pro Tag den Kopfhörer im Ohr, aber manche lauschen auch über sieben Stunden am Tag der Musik. Laut Kähäri sind es vor allem die langen Hörzeiten und hohe Lautstärken, die das Gehör der Kinder überstrapazieren.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".