Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Privatisierungen

Vin & Sprit wieder zum Verkauf

Publicerat tisdag 8 september 2009 kl 09.02
Pernod Ricard möchte nur Absolut-Vodka behalten Foto: Claudio Bresciani/Scanpix.

Das ehemals staatlich schwedische Alkoholunternehmen Vin & Sprit steht wieder zum Verkauf. Nach nur einem Jahr will der französische Spirituosenhersteller Pernod Ricard das Unternehmen zu großen Teilen wieder veräußern. Behalten möchte Pernod Ricard lediglich die international bekannte Vodkamarke Absolut, die etwa die Hälfte des Marktwertes von Vin & Sprit ausmacht.

Traditionsreiche und bei der schwedischen Bevölkerung beliebte Marken wie der Vodka Explorer oder der Weihnachts-Glögg Blossa, gehören zur Verkaufsmasse. Als Interessenten gelten laut Medienberichten der schwedische Risikokapitalist Ratos und der finnische Spirituosenimporteur Altia.
Vin & Sprit war das erste einer Reihe Staatsunternehmen, die von der bürgerlichen Vierparteienkoalition nach deren Amtsantritt privatisiert und veräußert wurden. Der Verkauf brachte dem Staat 55 Milliarden Kronen ein, umgerechnet etwa 5,5 Milliarden Euro.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".