Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Saab-Übernahme

Chinesische Teilhaber sichern Saab-Kauf

Publicerat onsdag 9 september 2009 kl 12.36
Christian von Koenigsegg

Der chinesische Autohersteller Beijing Automotive Industry Holdings wird Teilhaber an der Koenigsegg-Gruppe, die ein Kaufangebot für Saab abgegeben hat. Damit ist die bislang offene Finanzierung der Saab-Übernahme geklärt, teilte Koenigsegg-Vorstand Christian von Koenigsegg mit. „Wir haben einen gut durchdachten Geschäftsplan, eine wichtige Partnerschaft und können nun ohne staatliche Finanzierung weitermachen“, sagte er der Wirtschaftszeitung Dagens Industrie.

Die Details des Teilhabervertrages sind geheim, die Regierung sei jedoch voll informiert worden, teilt Koenigsegg mit. Das Wirtschaftsministerium hatte bereits vor zwei Tagen bestätigt, dass die Finanzierung des Saab-Kaufes geklärt sei.
Die chinesische Teilhabe schafft die Voraussetzungen für staatliche Kreditgarantien, die notwendig sind, damit Saab nach der Übernahme durch Koenigsegg einen 500 Millionen Euro-Kredit der Europäischen Investitionsbank in Anspruch nehmen kann.

Weitere Radio-Schweden-Artikel zu diesem Thema:

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".