Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Wirtschaftskrise

Schwache Zeichen der Erholung

Publicerat tisdag 20 oktober 2009 kl 09.51
Der Kurs der Krone steigt gegenüber dem US-Dollar. Foto: Scanpix. Montage: SR.

Die schwedische Wirtschaft zeigt deutliche, obgleich noch schwache Zeichen der Erholung. Der Kugellagerhersteller SKF weist einen Gewinn von umgerechnet knapp 70 Millionen Euro für das dritte Quartal 2009 aus, deutlich mehr als von Analysten erwartet. Allerdings warnt der Konzern vor zu hohen Erwartungen, die Auftragslage sei stabil aber dennoch weiterhin schwach.

Swedbank wies für das dritte Quartal einen Verlust von 260 Millionen Euro aus und erneute Kreditverluste von 610 Millionen Euro. Vorstand Michael Wolf zeigte sich jedoch optimistisch, dass damit die Talsohle durchschritten sei. Für das nächste Quartal erwarte die Bank eine Stabilisierung.

Krone stärker gegen Dollar
Als Zeichen wirtschaftlicher Erholung werten Experten auch die deutliche Stärkung der schwedischen Währung gegenüber dem Dollar. Im letzten halben Jahr nahm der Wert der Schwedenkrone gegenüber dem Dollar um 20 Prozent zu, und die billigeren Importe beginnen, sich in sinkenden Preisen für Lebensmittel und Elektronikwaren zu zeigen.
Unterdessen zeigt die Lage auf dem Arbeitsmarkt erste Anzeichen einer Stabilisierung. Die Zahl der angekündigten Entlassungen hat nun dieselben niedrigen Niveaus erreicht wie vor einem Jahr, also vor Ausbruch der schlimmsten Krisenphase. Es bleibt jedoch weiter schwierig, Neuanstellungen zu finden, geben die Arbeitsämter an.

Wohnungspreise steigen
Ein weiteres Indiz sind rasch steigende Verkaufspreise für Einfamilienhäuser und Kooperativwohnungen. Neuester Statistik des Maklerverbandes zufolge ist die Differenz zwischen Angebot und Schlusspreis in den letzten drei Monaten deutlich mehr gestiegen als erwartet, auch sei die Nachfrage sehr viel höher als noch vor einem halben Jahr.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".