Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Aus Kranken werden Arbeitslose

Publicerat måndag 26 oktober 2009 kl 12.19
Bald zählt jede Krone

Schwedens Versicherungskasse arbeitet derzeit mit Hochdruck daran, Langzeit-Krankgeschriebene über die ab dem Jahreswechsel geltenden neuen Bedingungen zu informieren. Im Zuge der von der bürgerlichen Regierung beschlossenen strengeren Krankschreibungsregeln bekommen Tausende Langzeit-Krankgeschriebene ab dem 1. Januar 2010 kein Krankengeld mehr. Stattdessen werden sie als Arbeitslose registriert.

Das Wichtigste sei nun, dass die Betroffenen Mitglied einer Arbeitslosenkasse würden und somit Anspruch auf Arbeitslosengeld erwärben, sagte Henrietta Stein, Abteilungsleiterin beim Arbeitsamt. Die Arbeitslosenversicherung ist in Schweden nicht verpflichtend. Die rund 15.000 Personen, die sofort zum Jahreswechsel als arbeitslos registriert werden, müssen spätestens Ende Oktober einer Arbeitslosenkasse beitreten, um ab Januar Arbeitslosengeld zu erhalten. Ansonsten erhalten sie lediglich 223 Kronen, rund 22 Euro, pro Tag. Der Höchstbetrag für Arbeitslosengeld liegt bei 680 Kronen pro Tag.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".