Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Schweden können sich in Dänemark operieren lassen

Publicerat onsdag 28 oktober 2009 kl 12.45
Die Öresundbrücke verbindet Malmö und Kopenhagen

Wegen der vielfach langen Wartezeiten im schwedischen Gesundheitswesen haben die südschwedische Region Skåne und der Groβraum Kopenhagen i Dänemark eine Kooperation eingeleitet. Wie der Schwedische Rundfunk berichtet, werden Patienten aus Skåne bereits im kommenden Monat zu verschiedenen Behandlungen über den Öresund nach Kopenhagen reisen können.

Unter anderem erhoffe man sich dänische Hilfe bei der Strahlenbehandlung von Krebspatienten, sagte Jerker Swanstein, konservativer Abgeordneter im Provinzialparlament Skåne. Mithilfe des nun geschlossenen Ankommens erhalten schwedische Patienten Zugang zu geplanten Behandlungen in insgesamt zwölf dänischen Krankenhäusern, so auch im Kopenhagener Rigshospitalet. Die Zusammenarbeit zwischen Dänemark und Schweden sei ein erster Schritt auf dem Weg zur freien Arztwahl in Europa, sagte Swanstein.

 (Radio Schweden 6.2.2008)

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".