Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Mona Sahlin: „Jobs sind das A und O"

Publicerat onsdag 28 oktober 2009 kl 15.10
Mona Sahlin

In ihrer Eröffnungsrede auf dem Kongress der Sozialdemokraten hat die Parteivorsitzende Mona sahlin am Mittwoch die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit als wichtigstes Ziel festgesteckt. „Wenn wir keine Jobs schaffen, bewältigen wir die Anforderungen der Wirtschaft und der Sozialpolitik nicht", sagte Sahlin.

Auf dem Kongress, der den Wahlkampfauftakt der gröβten Oppositionspartei markiert, werden darüber hinaus teils heftige Debatten über eine Verbesserung der Qualität der schwedischen Schule, über Schwedens Militäreinsatz in Afghanistan und über die Rolle privater Unternehmer im öffentlichen Sektor erwartet. Sahlin gilt als starke Befürworterin entsprechender privater Alternativen.

Ebenfalls am Mittwoch veröffentlichte die Tageszeitung Aftonbladet eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Sifo, wonach lediglich 23 Prozent der Befragten für Mona Sahlin groβes oder sehr groβes Vertrauen haben. Für ihren Widerpart bei den Reichstagswahlen im Herbst 2010, den konservativen Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt, haben hingegen 56 Prozent groβes oder sehr groβes Vertrauen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".