Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Schneewetter

Verkehrsbehinderungen und Einsturzgefahr

Publicerat torsdag 28 januari 2010 kl 09.17
Die Autobahn E6 in Westschweden. Foto: Johan Nilsson/Scanpix.

Update 12:25

Starke Schneefälle haben in ganz Schweden zu schweren Behinderungen geführt. Auf Autobahnen in Nord- und Westschweden stand wegen liegen gebliebener Lkw stundenlang der Verkehr still. Aufgrund großer Schneemengen stürzte in Linköping das Dach eines Parkhauses ein. In der westschwedischen Stadt Halmstadt wurde wegen Starkwinden der Einsturz eines Schornsteins befürchtet. Sicherheitshalber wurden die umliegenden Häuser, darunter eine Kindertagesstätte, evakuiert. Personenschäden wurden nicht gemeldet.
Im Tagesverlauf nahm der Schneefall ab.
Unterdessen nähert sich auch Schweden einem Mangel an Streusalz. Nach Angaben des Bau- und Räumunternehmens NCC ist bisher in diesem Winter doppelt soviel Salz gestreut worden als in Schweden normalerweise üblich 

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".