Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Wirtschaft

Euro-Schwäche kann Schweden schaden

Publicerat fredag 12 februari 2010 kl 12.40

Die durch Griechenlands Finanzschwierigkeiten ausgelöste Talfahrt des Euro kann sich zur Bedrohung für Schwedens Exportsektor entwickeln. Der Chefökonom der Bank SEB warnte davor, dass ein dauerhaft schwacher Euro und eine dadurch übermäßig gestärkte Krone schwedischen Exportunternehmen ebenso schaden könnten, wie Maßnahmen zur Sanierung der Staatsfinanzen in südeuropäischen Ländern.

Sparpakete und Steuererhöhungen führten zu Nachfrageeinbußen, die den schwedischen Export und damit der sehr exportabhängigen schwedischen Volkswirtschaft schaden können.
Andererseits betonte der Ökonom auch, dass internationales Vertrauen in stabile schwedische Staatsfinanzen zu einer Stärkung der Schwedenkrone aus eigener Kraft beitrage, die wiederum die Investitionsbereitschaft internationaler Geldgeber in die schwedische Währung stärkten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".