Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Bildungspolitik

Streit über Hochschulkontrolle

Publicerat torsdag 11 mars 2010 kl 09.02
Die Mittuniversität in Sundsvall, eine der neueren Universitäten des Landes.

Die Hochschulbehörde hat ein geplantes Qualitätssicherungsgesetz für Schwedens höhere Lehreinrichtungen kritisiert. In einer Untersuchung hatte die Behörde verschiedene Vorschläge zur Verbesserung der Qualität an Hochschulen und Universitäten gemacht. Bildungsminister Tobias Krantz hat in dem daraus resultierenden Gesetzentwurf jedoch einen Punkt weggelassen: Die Möglichkeit der Hochschulbehörde, die Qualität einzelner Studiengänge im Detail zu kontrollieren.

Der Minister will die inhaltliche Qualitätssicherung den einzelnen Hochschulen und Universitäten selbst überlassen. Nach Ansicht der Behörde eine Verschwendung von Ressourcen, da in der Behörde sehr viel inhaltliche Kompetenz gesammelt sei. Unterstützung erhält diese Ansicht vom Verband der Professoren und Universitätsdozenten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".