Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Wissenschaft und Forschung

Neue Substanz kann Cholesterinspiegel senken

Publicerat torsdag 11 mars 2010 kl 13.00

Schwedische Wissenschaftler hoffen auf neue Arzneimittel, um die Werte des gefährlichen Cholsterins im Blut effizienter zu senken. Bei Versuchen des Karolinska Institutets in Solna bei Stockholm wurde der Cholesterinwert um 30 Prozent gesenkt.

Die Forscher am Karolinska Institutet haben in einer Studie gezeigt, dass eine neue Arzneisubstanz das „schlechte“ LDL-Cholesterin kräftig reduziert, wenn sie mit den bei der Cholesterin-Behandlung üblichen Statinen kombiniert wird. Die Ergebnisse wurden heute in der Zeitschrift New England Journal of Medicine veröffentlicht.

Cholesterin bedeutet Gefahr für Herz und Arterien. Es ist ein Fett und wird sowohl mit der Nahrung aufgenommen, als auch im Körper gebildet. Das „böse“ LDL-Cholesterin (low density Lipoproteine) fördert beispielsweise die Entstehung von Arteriosklerose.

Testpersonen in der schwedischen Studie kombinierten die herkömmliche Statinbehandlung mit einem weiteren Medikament und erzielten eine bis zu 30-prozentige Senkung der Cholesterinwerte im Vergleich zur Kontrollgruppe, die ausschließlich Statine nahm.

Wann ein Medikament aus der getesteten Substanz auf den Markt kommt ist ungewiss.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".