Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
SHIP TO GAZA

Bildt: „Riesiges Problem für Israel"

Publicerat torsdag 3 juni 2010 kl 10.34
Carl Bildt

Nach der Heimkehr der elf schwedischen Aktivisten, die an Bord des von israelischem Militär überfallenen Hilfskonvois für Gaza gewesen waren, hat Schwedens Außenminister Carl Bildt die gute Zusammenarbeit Schwedens mit der Türkei hervorgehoben. Nun gelte es, „politische Schritte zu unternehmen", sagte Bildt der Nachrichtenagentur TT.

 (Radio Schweden 02.06.2010)

 (Radio Schweden 02.06.2010)

 (Radio Schweden 02.06.2010)

Zunächst werde er einen Dialog mit den anderen europäischen Außenministern über die Frage einleiten, welche Anforderungen an eine unabhängige Untersuchung des Vorfalls zu stellen seien. Dies werde Gegenstand des EU-Außenministertreffens am 14. Juni sein. Mit der Aktion, bei der neun Menschen getötet wurden, hat sich Israel laut Bildt „ein riesiges politisches Problem" verschafft. Die wichtigen Beziehungen zur Türkei seien ebenso beschädigt worden wie die zur Europäischen Union.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".