Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Arbeitsumwelt

Schwedens Arbeitsplätze immer sicherer

Publicerat tisdag 15 juni 2010 kl 10.31
Frauenarbeitsplatz: Altenpflege. Hier sind Stress und soziale Konflikte Hauptursache für Berufskrankheit.

Die Arbeitsumwelt in Schweden ist erneut besser geworden. Laut Statistik der Behörde für die Arbeitsumwelt hat sich die Zahl der Arbeitsunfälle und der durch Arbeit verursachten Krankheiten seit 2003 halbiert. Im vorigen Jahr wurden 9000 Fälle gemeldet, das ist die niedrigste Anzahl seit Beginn der Statistik im Jahr 1979.

Die von Frauen gemeldeten Fälle handelten vorrangig um Stress, hohe Arbeitsbelastung und Probleme in der Zusammenarbeit am Arbeitsplatz, während Männer vor allem Belastungsschäden und Lärm anzeigten. Die Zahl der Lärm-bezogenen Schäden ist als einzige gestiegen, von 16 auf 19 Prozent der gemeldeten Fälle.

40 Menschen kamen im vorigen Jahr durch Arbeitsunfälle ums Leben, das ist die niedrigste Anzahl seit 1979.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".