Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
ATOMKRAFT

Historischer Beschluss zur Kernkraft

Publicerat torsdag 17 juni 2010 kl 10.00
Hierher sind heute die Blicke gerichtet: Schwedischer Reichstag

Schweden will das jahrzehntelange Verbot des Neubaus von Kernreaktoren aufheben und stattdessen den Bau neuer Anlagen gestatten, um ausgediente zu ersetzen. Diesen historischen Beschluss hat der Stockholmer Reichstag am Donnerstagabend mit den Stimmen der Abgeordneten der bürgerlichen Koalition getroffen.

In einer Volksabstimmung 1980 hatten sich die Schweden mehrheitlich für eine Abwicklung der Kernkraft ausgesprochen. Im Anschluss an das Referendum war der Neubau von Anlagen gesetzlich untersagt worden. In den vergangenen Jahren ist der Zuspruch für die Kernkraft in der Bevölkerung jedoch stetig gestiegen. Acht von zehn Schweden befürworten eine weitere Nutzung der Kernkraft. Schweden gehört weltweit zu den Ländern, die die umstrittene Energiequelle am stärksten nutzen. Momentan deckt Schweden rund 50 Prozent seines Energiebedarfs aus Kernkraft. Für weitere rund 50 Prozent steht Wasserkraft. Kürzlich hatte die Regierung unter Fredrik Reinfeldt zudem den Ausbau der Windkraft beschlossen.

 (Radio Schweden 13.4.2010)

 (Radio Schweden 19.3.2010)

 (Radio Schweden 25.11.2009)

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".