Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Monarchie

Hochzeitsglanz nur durch Medienstreit getrübt

Publicerat måndag 21 juni 2010 kl 15.04
Inzwischen in den Flitterwochen: Victoria und Daniel

Die Hochzeit von Kronprinzessin Victoria mit Daniel Westling ist in den Medien der meisten Länder als herausragendes Ereignis gewürdigt worden. In in- und ausländischen Kommentaren hieß es, die schwedische Monarchie habe eine Aufwertung erfahren. Getrübt wurde die durchweg positive Medienwahrnehmung durch einen Streit zwischen ausländischen Presseagenturen und dem schwedischen Fernsehen SVT über die Nutzungsrechte von Bildmaterial. Die Agenturen Reuters, AFP und AP verzichteten schließlich völlig auf eine Berichterstattung.

Fernsehchefin Eva Hamilton verteidigte die Einschränkung der Nutzungsrechte. Sie sagte, welche Auswirkungen dies auf die internationale Berichterstattung gehabt habe, müsse nun vom Außenministerium geprüft werden. Eine Regierungssprecherin wies diese Darstellung zurück. Sie verwies darauf, dass das öffentliche Fernsehen SVT eine direkte Vereinbarung mit dem Königshof über die Hochzeitsberichterstattung getroffen hatte.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".