Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Parlamentarische Situation

Reinfeldt und Sahlin im Gespräch

Publicerat tisdag 28 september 2010 kl 12.31
Im Wahlkampf führten sie hitzige Debatten, jetzt überlegen sie gemeinsam, wie die Schwedendemokraten zu hantieren sind. Mona Sahlin und Fredrik Reinfeldt Foto: Claudio Bresciani/Scanpix

Die Sozialdemokraten unterstützen die Zusammenarbeit der Grünen mit der bürgerlichen Koalitionsregierung. Das sagte Sozialdemokratenchefin Mona Sahlin gegenüber der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion nach einem Gespräch mit Ministerpräsident Reinfeldt. Es sei angemessen, dass sich die demokratischen Parteien träfen und wichtige Fragen besprächen, so Sahlin, die sogar die Möglichkeit offen hielt, dass sich die Sozialdemokraten einer solchen Kooperation anschließen.

Die Sozialistenchefin und der Konservativenchef hatten sich am Morgen getroffen, um die parlamentarische Lage zu diskutieren. Dabei habe Reinfeldt mitgeteilt, dass er beabsichtigt in Minderheitsstellung weiter zu regieren. Die Sozialdemokraten befürworten eine Mehrheitslösung, Voraussetzung dafür wäre jedoch die Auflösung der bestehenden politischen Blöcke. Konkret besprochen worden sei eine mögliche Kooperation im Bereich der Flüchtlingspolitik, Details seien jedoch nicht entschieden worden, so Sahlin.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".