Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Schulbildung

Wohlhabende Vorortgemeinden bester Ort für erfolgreiche Gymnasialbildung

Publicerat onsdag 6 oktober 2010 kl 11.30
Und wer's geschafft hat, bekommt eine Studentenmütze

Neun von zehn schwedischen Gymnasiasten erlangen die Hochschulreife, bei Weitem nicht alle jedoch in den vorgesehenen drei Jahren. Das geht aus dem alljährlichen Vergleich der Gymnasialen Oberstufen des Schwedischen Städte- und Gemeindeverbandes hervor. Wie in früheren Jahren liegt die Zahl der erfolgreichen Schüler in den Großstadtregionen etwas höher, und insbesondere in kleinen, wohlhabenden Vorortgemeinden von Großstädten sind die Studienresultate überwiegend sehr positiv.

Überrascht sind die Experten jedoch, dass auch einige typische Arbeitergemeinden in Sachen Studienergebnisse ihrer Gymnasiasten Spitzenpositionen einnehmen. Håkan Sörman, Leiter der Studie beim Städte- und Gemeindeverband, vermutet, dass nicht nur der sozioökonomische Hintergrund in einer Gemeinde, sondern vor allem tüchtige, gut organisierte Schulleitungen für eine erfolgreiche Schulbildung Ausschlag gebend seien.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".