Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Asylbewerber

Mangel an Pflegefamilien für minderjährige Asylbewerber

Publicerat torsdag 21 oktober 2010 kl 11.00
Der Leiter der Migrationsbehörde appelliert an die Hilfsbereitschaft der Kommunen

In einem Brief an alle Provinzgouverneure appelliert die Migrationsbehörde gemeinsam mit dem Verein Save the Children und dem Kinderombudsmann, Erstaufnahmeplätze für allein reisende minderjährige Asylbewerber bereitzustellen. Während die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die um Asyl ansuchen, von Jahr zu Jahr steigt, ist die Bereitschaft von Städten und Gemeinden zur Aufnahme ungefähr gleichbleibend.

„Zurzeit warten etwa 500 Kinder und Jugendliche auf einen Platz in einer Familie. Die Lage ist akut und wir brauchen dringend mehr Kommunen, die bereit sind, Kinder aufzunehmen“, so der Leiter der Migrationsbehörde, Dan Eliasson. Etwa 170 der rund 290 Kommunen haben einen Aufnahmevertrag mit der Migrationsbehörde unterzeichnet.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".