Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Unternehmen

Starke Quartalsberichte von Ericsson und Volvo

Publicerat fredag 22 oktober 2010 kl 12.59
Endlich ein gutes Quartal: Ericsson-Chef Hans Vestberg

Für Telekomriese Ericsson und Fahrzeughersteller Volvo geht es aufwärts. Beide Unternehmen haben zum Wochenabschluss überaus starke Berichte vorgelegt. Demnach fuhr Ericsson nach vier Quartalsberichten mit negativem Wachstum einen Vorsteuergewinn von umgerechnet gut 600 Millionen Euro ein. Grund für die guten Zahlen ist der Konzernleitung zufolge die gestiegene Nachfrage nach schnurlosem Internetzugriff insbesondere in Nordamerika und im asiatischen Raum.

Für Volvo ist es das dritte Quartal im Plus. Der Gewinn lag bei umgerechnet gut 400 Millionen Euro.

Beide Konzerne warnten jedoch vor der starken schwedischen Krone. Für Exportunternehmen wirke sich eine teure Krone grundsätzlich schlecht auf die Nachfrage aus.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".