Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Kernkraft

Schwedens AKWs Schlusslicht in Sachen Effizienz

Publicerat torsdag 28 oktober 2010 kl 10.26
Das Kernkraftwerk Forsmark in Uppland

Schwedens Kernkraftwerke arbeiten extrem ineffizient. Laut Statistik des UN-Atomenergieorgans IAEA haben die schwedischen Kernkraftwerke die niedrigste Kapazitätsausnutzung in Europa. Im Jahr 2009 wurden nur 63 Prozent der Kapazitäten genutzt. Im Vergleich nutzte Spitzenreiter Finnland 95 Prozent seiner Atomkapazitäten.

Als Grund für die schlechten Ergebnisse werden derzeit durchgeführte Großinvestitionen zur Erneuerung der Reaktoren angegeben, die nicht selten länger dauern als geplant. Wegen der im vorigen Jahr mehrfach fehlgeschlagenen Prognosen und dadurch entstandener Preis-treibender Energieengpässe hat die schwedische Atomindustrie angekündigt, in diesem Winter geplante kapazitätssteigernde Maßnahmen auszusetzen, um bestehende Kapazitäten zur Sicherung des winterlichen Energiebedarfs zu nutzen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".