Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Zwergbandwurm in Schweden

Jäger fordern Massenjagd auf Füchse

Publicerat tisdag 15 februari 2011 kl 14.00
Reineke Fuchs geht es an den Kragen (Foto: Ludvig Ahl/Scanpix)

Aus Sorge vor einer Ausbreitung des Fuchs-Zwergbandwurms hat der schwedische Jagdverband eine Massenjagd auf Füchse gefordert. Das schreibt die Zeitung Dagens Nyheter. Dies sei wichtig, um Aufschluss über die bisherige Verbreitung des gefährlichen Bandwurms zu bekommen. Bisher wurde ein Fall im westschwedischen Uddevalla konstatiert.

Das staatliche Veterinäramt, das mit den Analysen befasst ist, benötigt weitere Fuchskadaver aus anderen Provinzen, um mit entsprechenden Empfehlungen an die Öffentlichkeit gehen zu können. Eine Massenjagd auf Füchse könne allerdings auch den Nachteil haben, dass Füchse ihre Reviere verlassen und somit ein eindeutiges Bild von der Verbreitung des Parasiten erschweren würden, hieß es. Die Obergrenze von 300 erlegten Füchsen bei der diesjährigen Jagd wurde laut der Zeitung Bohusläningen bereits aufgehoben.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".