Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Radio-Schweden-Archiv

„Olof Palme ist tot"

Publicerat torsdag 24 februari 2011 kl 13.54
Olof Palme ist tot - Radio-Schweden-Sondersendung am 1.3.86 (Ausschnitte)
(12 min)
1 av 6
Trauernde legten in den folgenden Tagen und Wochen ein Meer von Blumen am Mordplatz nieder. (Foto: SVT Bild)
Eilmeldung in der die schwedische Nachrichtenagentur TT um 00.20 Uhr am 1. März 1986 über Palmes Tod informiert.
2 av 6
Eilmeldung in der die schwedische Nachrichtenagentur TT um 00.20 Uhr am 1. März 1986 über Palmes Tod informiert.
Polizei am Tatort in der Stockholmer Innenstadt. (Foto: SVT Bild)
3 av 6
Polizei am Tatort in der Stockholmer Innenstadt. (Foto: SVT Bild)
Gedenkminute im Reichstag. (Foto: SVT Bild)
4 av 6
Gedenkminute im Reichstag. (Foto: SVT Bild)
Rosen am Grab Olof Palmes. (Foto: SVT Bild)
5 av 6
Rosen am Grab Olof Palmes. (Foto: SVT Bild)
Palme mit Siegerlächeln in der Wahlnacht 1985, die er in der RS-Sendung kommentiert. (Foto: SVT Bild)
6 av 6
Palme mit Siegerlächeln in der Wahlnacht 1985, die er in der RS-Sendung kommentiert. (Foto: SVT Bild)

Am 28. Februar 1986 wurde Ministerpräsident Olof Palme auf dem Heimweg von einem Kinobesuch in der Stockholmer Innenstadt auf offener Straße  erschossen. Seine Frau Lisbeth, die ihn begleitete, erlitt geringe Verletzungen. 

Am 28. Februar 1986 wurde Ministerpräsident Olof Palme auf dem Heimweg von einem Kinobesuch in der Stockholmer Innenstadt auf offener Straße  erschossen. Seine Frau Lisbeth, die ihn begleitete, erlitt geringe Verletzungen. 

Der Täter ist bis heute nicht ermittelt.

Am Tag nach den tödlichen Schüssen fasste Radio Schweden die Lage im vom Schock gelähmten Schweden in einer Sondersendung zusammen:

Zur Beisetzung Olof Palmes kamen Politiker und Freunde aus der ganzen Welt angereist. Vom Glockengeläut des Stadthauses begleitet nahmen am Samstag den 15. März 1986 kurz vor 14 Uhr die 1 700 geladenen Trauergäste ihre Plätze ein.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".