Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Produktionsstopp

Saab erhält Atempause

Publicerat måndag 18 april 2011 kl 09.29
Bald sollen die Bänder bei Saab wieder laufen. (Foto: Fredrik Persson/Scanpix)

Die Regierung hat dem Automobilhersteller Saab etwas mehr Luft verschafft und dem Verkauf von Immobilien an den russischen Finanzier Antonow prinzipiell zugestimmt. Damit bekommt Saab Geld in die Kassen, um die Zulieferer zu bezahlen und damit die Produktion wieder in Gang zu bringen.

Die Regierung hat ihre Zusage jedoch an gewisse Bedingungen geknüpft: So soll zum einen sichergestellt werden, dass Saab einen fairen Preis für seine Immobilien erhält, und der Kauf muss über eine unabhängige Bank abgewickelt werden. Weiter prüft die Reichsschuldenverwaltung die Glaubwürdigkeit Antonows.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".