Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Vorratsdatenspeicherung

Malmström lenkt ein

Publicerat måndag 18 april 2011 kl 13.25
Foto: Scanpix

Die schwedische EU-Kommissarin Cecilia Malmström hat Mängel bei der EU-Direktive für die Vorratsdatenspeicherung eingeräumt. Bei der Veröffentlichung einer Studie zur Umsetzung der Direktive in den Mitgliedsländern sagte Malmström gegenüber der Nachrichtenagentur TT in Brüssel, dass die Direktive in vielen Fragen zu ungenau sei und deshalb überarbeitet werden müsse.

Die Direktive sieht unter anderem die Speicherung von Telefon- und Internetdaten über mindestens sechs Monate vor und war 2006 erlassen worden. Neben Deutschland, wo das Verfassungsgericht die Vorratsdatenspeicherung gekippt hat, wurde die Direktive lediglich noch nicht in Österreich und Schweden eingeführt. Schweden wurde wegen der Nicht-Umsetzung vom Europäischen Gerichtshof zu Strafzahlungen verurteilt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".