Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Skellefteå

Kein Parasit in erster Wasserprobe

Publicerat torsdag 21 april 2011 kl 07.57
Mineralwasser wird zur Mangelware in Skellefteå.

Die erste von fünf Wasserproben vom nordschwedischen Skellefteå beinhaltet nicht den Parasiten Cryptosporidium. Dies gab Seuchenschutzinstitut am Mittwochabend in Stockholm bekannt. Es werden jedoch noch vier weitere Proben untersucht.  Das Ergebnis stand bis zum Donnerstagnachmittag noch nicht fest.

Das Institut geht jedoch davon aus, dass der Parasit in Teilen der Trinkwasserversorgung von Skellefteå sein kann und wird auch noch weitere Proben entnehmen und testen. Bis zum Donnerstagmittag wurden in der nordschwedischen Kleinstadt rund 2.400 Fälle von Magen-Darm-Beschwerden gemeldet. Die Behörden gehen weiter davon aus, dass die Ursache dafür im Trinkwasser liegt und rät der Bevölkerung Leitungswasser vor dem Verzehr abzukochen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".