Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Det brinner i Kronåsens industriområde med kraftig rökutveckling som följd.
(Publicerat idag kl 15.48)
Verbrechensbekämpfung leicht gemacht

Sala verbietet Bettelei

Uppdaterat torsdag 21 april 2011 kl 13.37
Publicerat torsdag 21 april 2011 kl 08.04

Die mittelschwedische Kleinstadt Sala will Bettelei auf öffentlichen Plätzen verbieten. Laut Angaben des Schwedischen Rundfunks am Donnerstag ist Sala die erste Stadt, die ein solches Verbot einführt. Offenbar stehen alle im Stadtrat vertretenen Parteien hinter der Maßnahme.

Als Grund geben die Politiker an, dass sie der Polizei den Kampf gegen Kriminalität, die sich hinter dem Betteln verbirgt, wie etwa Menschenhandel, erleichtern möchte. Das Verbot soll zum 1. Mai in Kraft treten. Die Provinzialverwaltung will bis dahin prüfen, ob die Maßnahme nicht gegen bestehende Regeln verstößt. Unterdessen haben sich die rechtspopulistischen Schwedendemokraten im Reichstag für ein landesweites Verbot ausgesprochen. Eine Haltung, die jedoch von den übrigen Parteien im Parlament nicht geteilt wird.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".