Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Putin in Stockholm

Putin und Reinfeldt wollen Wirtschaft stärken

Publicerat onsdag 27 april 2011 kl 15.40
Schweden und Russland stärken Wirtschaftsbeziehungen
(1:45 min)

Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin ist in Stockholm mit seinem schwedischen Amtskollegen Fredrik Reinfeldt zusammengetroffen. In den Gesprächen ging es vor allem um die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Schweden und Russland sowie um die russische Modernisierungspolitik. Auch die Umwelt in der Ostseeregion und die Arktis waren Gegenstand der Gespräche.

Bei der anschließenden Pressekonferenz lobte Ministerpräsident Reinfeld die beiderseitigen wirtschaftlichen Beziehungen. Der Handel zwischen den beiden Ländern sei in den vergangenen zehn  Jahren um 600 Prozent gestiegen. Schweden sei einer der zehn größten Investoren in Russland. Im Rahmen des Treffens hätten Wirtschaftsvertreter Verträge unterzeichnet, die die Handelsbeziehungen zwischen den beiden Ländern in Zukunft weiter stärken sollen, so Reinfeldt.

Reinfeldt erinnert an Demokratie und Menschenrechte
Ausdrücklich begrüßte Reinfeldt die russische Modernisierungspolitik. Man habe beim heutigen Treffen als dreizehntes Land einen sehr umfassenden Partnerschaftsvertrag zur Modernisierung mit Russland abgeschlossen. Im Gespräch mit Putin habe er darauf hingewiesen, dass ein funktionierendes Rechtswesen, Freiheit von Korruption sowie das Respektieren der Menschenrechte Grundlagen für wahre Modernisierung seien. Wörtlich sagte Reinfeld:

„Die Partnerschaft basiert auf wichtigen Prinzipien wie Demokratie, Rechtstaatlichkeit, Menschenrechte – all dies wird genannt. Die Zusammenarbeit zielt auf Umwelt und Klimaschutz, gute Verwaltung, effektive Marktwirtschaft, Innovation und Weltraumfragen.“

Putin: Im Bereich der Kernkraftsicherheit ist Russland führend
Auch Putin, der zuletzt vor zehn Jahren in Stockholm war, äußerte sich positiv über die beiderseitigen Beziehungen. Vor allem in modernen Branchen wie Telekommunikation, Informationstechnologie und Umweltschutz fülle Schweden wichtige Nischen auf dem russischen Markt. Mit Blick auf die Katastrophe in Japan betonte Putin, Schweden und Russland wollten in Zukunft auch im Bereich der Kernkraftsicherheit zusammenarbeiten.   

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".