Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
parasiten

Ausbreitung des Zwergbandwurms befürchtet

Publicerat torsdag 28 april 2011 kl 11.45
Zwergbandwurm - gefährlich für Mensch und Tier

Die schwedischen Gesundheitsbehörden befürchten, dass sich der auch für Menschen gefährliche Darmparasit Zwergbandwurm im Lande ausbreiten könnte. Anlass zur Besorgnis gibt der jüngste Fund eines Zwergbandwurms in einem Fuchs, der südlich von Stockholm erlegt wurde. Zuvor war Parasitenbefall bei Füchsen in Westschweden festgestellt worden.  

Die Veterinärbehörden untersuchen zurzeit landesweit mehrere Tausend Fuchskadaver. Alle Hundebesitzer wurden vorsorglich aufgefordert, ihre Tiere einer Wurmkur zu unterziehen, um einem Übergreifen des Zwergbandwurmbefalls auf Menschen vorzubeugen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".