Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Gerichtsurteil

Keine Erstattung für widerrechtlich beschlagnahmten Alkohol

Publicerat torsdag 5 maj 2011 kl 12.49
Vom Zoll gibts nichts zurück (Foto: Drago Prvulovic/Scanpix).

Widerrechtlich beschlagnahmter Alkohol muss von den Behörden nicht erstattet werden. Zu diesem Urteil kommt laut einem Bericht des Schwedischen Rundfunks das Amtsgericht im Stockholmer Vorort Nacka. Das Gericht wies damit die Klage einer Vereinigung zurück, deren knapp 100 Mitglieder Alkohol privat importiert hatten, der ohne Rechtsgrundlage beschlagnahmt oder vernichtet worden war. Der Anwalt der Kläger kommentierte das Urteil mit der Bemerkung, dass es in Schweden kaum mehr Sinn mache, gegen den Staat zu klagen. Von Regierungsseite beruft man sich darauf, dass es nicht geklärt sei, ob die EU den Klägern tatsächlich das Recht auf Privateinfuhr einräumen würde, daher könne auch kein Schadensersatz geleistet werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".