Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Pannen und kein Ende

Reaktor-Neustart weiter verzögert

Publicerat fredag 28 oktober 2011 kl 14.50
Besser als nichts: Einer von drei Oskarshamn-Reaktoren arbeitet noch

Die Berichte über Zwischenfälle in schwedischen Kernkraftwerken reißen nicht ab. So wird der Reaktor Zwei des Kernkraftwerks Oskarshamn die Arbeit später als zunächst geplant wieder aufnehmen können. Das berichtet die Nachrichtenagentur TT unter Berufung auf eine Mitteilung des Unternehmens an die nordeuropäische Strombörse. Der Reaktor war am vergangenen Wochenende nach einem kleineren Brand vom Netz genommen worden. Wie das Kernkraftwerk Oskarshamn weiter mitteilte, hat mittlerweile auch der Reaktor Eins Probleme und wird daher momentan mit reduzierter Kapazität betrieben. Der dritte der insgesamt drei Reaktoren liefere Strom nach Plan. Von den insgesamt zehn Atomreaktoren in Schweden arbeiten derzeit nur fünf mit voller Kapazität.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".