Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Urbanisierung

Schweden zieht es in die Städte

Publicerat torsdag 12 april 2012 kl 11.28
Stockholms Hauptbahnhof: mehr Passanten als manche Orte Einwohner haben. (Foto: Sveriges Radio)

In Schweden wachsen die Städte so schnell wie nirgendwo sonst in der EU. Das zeigen Daten der EU-Statistikbehörde Eurostat. So wuchsen demzufolge Schwedens bevölkerungsreichste Orte im zuletzt berechneten Jahr 2010 um 1,7 Prozent – und damit dreimal so schnell wie der EU-Durchschnitt. Neben den Großstädten Stockholm, Göteborg und Malmö tragen auch Universitätsstädte wie Linköping oder Umeå zu dieser Entwicklung bei. Diese Ballungsräume wachsen bereits seit den 90er Jahren um durchschnittlich mehr als ein Prozent jährlich. Als Ursache gilt neben der Einwanderung, die sich vor allem auf die Städte konzentriere, hauptsächlich der seit den 70er Jahren anhaltende Wirtschaftswandel verantwortlich.

Lars Nilsson, Professor am Stockholmer Institut für Stadt- und Gemeindegeschichte, sagte dazu dem Schwedischen Rundfunk:

- "Es ist eine Folge einer veränderten, postindustriellen Wirtschaft mit ganz neuen Branchen. Früher gab es viel Industrie und einen kräftigen Ausbau des öffentlichen Sektors. Heute dominieren Dienstleistungen, nicht zuletzt Banken und Versicherungen sowie Branchen wie die  Tourismusindustrie oder kreative Berufszweige. Diese siedeln sich in großem Umfang in großen Städten an. Es sieht auch so aus, als ob sie sich eher in Nord- als in Südeuropa ansiedeln würden."

Der Bevölkerungszuwachs der größeren Städte bedeutet gleichzeitig einen Verlust für ländlichere Räume. So hat, wie die Statistiken zeigen, mehr als die Hälfte aller schwedischen Städte und Gemeinden Einwohner verloren.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".