Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Kommunen bremsen Ausbau der Windkraft

Publicerat torsdag 19 april 2012 kl 09.58

Südschwedische Kommunen verhindern häufig den Ausbau von Windkraft. Wie der Schwedische Rundfunk berichtet, werden nur zehn Prozent aller Windkraftprojekte in der südschwedischen Provinz Schonen auch umgesetzt. Grund dafür ist das Vetorecht der Kommunen, das im Jahr 2009 eingeführt wurde.

Ursprünglich war es der Plan der Regierung gewesen, durch ein vereinfachtes Verfahren den Ausbau alternativer Energien zu fördern. In diesem Verfahren wurde jedoch den Kommunen mehr Mitspracherecht eingeräumt, wovon diese regen Gebrauch machen. Dennoch schreitet der Ausbau von Windkraft relativ zügig voran. So wurden in Schonen 2011 knapp ein Drittel mehr Windkraftanlagen errichtet als im Jahr zuvor. Insgesamt stehen in der Provinz aktuell rund 350 Windräder.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".