Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
EuGH zu Ipred

Filesharing: Privatunternehmen dürfen Internetdaten abfragen

Publicerat torsdag 19 april 2012 kl 10.30
Der EugH hat entschieden

Die schwedische Gesetzgebung zum unerlaubten Kopieren von Dateien im Internet (Ipred), verstößt nicht gegen EU-Recht. Dies stellte der Europäische Gerichtshof am Donnerstag in einem Urteil fest.

Ein Internetoperateur hatte sich geweigert, Kundenangaben an fünf Buchverlage herauszugeben und sich dabei auf die EU-Gesetzgebung zur Vorratsdatenspeicherung berufen, wonach Daten nur an Behörden und nicht an private Instutionen herausgegeben werden müssen. Dieser Linie folgte der EuGH jedoch nicht. Die schwedische Gesetzgebung folge einer sachlichen Abwägung zwischen den Rechten der Eigentümer von urheberrechtlich geschütztem Material und dem Recht auf Integrität der Internetnutzer. Der Oberste Gerichtshof hatte sich mit der Fragestellung an den EuGH gewendet und wird nun in der Sache entscheiden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".