Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Partikelmengen

Dicke Luft in Schwedens Städten

Publicerat fredag 20 april 2012 kl 08.25
Die Verwendung von Spikes-Reifen ist der Hauptgrund für die schlechte Luft

Die Luft in Schwedens Großstädten erfüllt auch ein Jahr nach einer Rüge durch den EU-Gerichtshof nicht die Anforderungen der EU. Die in der Außenluft gemessenen Partikelgehalte übersteigen nach wie vor die seit 2008 für alle Städte der EU geltenden Vorgaben.

Da sich trotz Beteuerungen der verantwortlichen Behörden keinerlei Verbesserungen abzeichnen, hat der Naturschutzverband die EU-Gerichte aufgefordert, Schweden erneut aufs Korn zu nehmen. Schweden war bei der Einführung der Luftreinheits-Direktive maßgeblich beteiligt. Bei den regelmäßigen Luftuntersuchungen lagen Schwedens Städte jedoch bislang regelmäßig über den Grenzwerten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".