Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit

Neue Mittel laufen ins Leere

Publicerat fredag 20 april 2012 kl 09.32
Hillevi Engström

Die Maßnahmen der Regierung zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit zeigen nur wenig Wirkung. Wie der Schwedische Rundfunk am Freitag berichtet, haben lediglich 500 langzeitarbeitslose Jugendliche einen Job über eine besondere Anstellungshilfe erhalten, während 12.500 noch auf eine Anstellung warten.

Fast jeder vierte Jugendliche ist in Schweden zurzeit ohne feste Anstellung. Für Arbeitsmarktministerin Hillevi Engström ist die Maßnahme jedoch nicht gescheitert. Zu wenige Arbeitgeber wüssten Bescheid, wie sie an steuerliche Vergünstigungen bei der Anstellung eines langzeitarbeitslosen Jugendlichen kommen könnten, so Engström. Diese Art der Förderung hatte die Regierung 2008 eingeführt und im vergangenen Jahr modifiziert.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".