Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Innenstadtabgabe

Zentrumspartei: City-Maut auch in anderen Städten

Publicerat måndag 23 april 2012 kl 11.18

Nach Einführung der City-Maut in Stockholm fordert jetzt die bürgerliche Zentrumspartei deren Ausweitung auch auf andere schwedische Städte. Linköping und Uppsala werden als Beispiele in einem Infrastrukturprogram der Partei genannt, das am heutigen Montag in der Tageszeitung Dagens Nyheter präsentiert wird.

Die Instandsetzung von Straßen und Eisenbahnschienen, sowie der Ausbau öffentlicher Verkehrsmittel machten die Ausweitung der City-Maut notwendig, so die Vorsitzende der Zentrumspartei, Annie Lööf. Um die Anzahl der öffentlichen Verkehrsmittel zu verdoppeln, müssten neue Quellen zur Finanzierung aufgetan werden. Die City-Maut sei hierbei in größeren Städten ein geeignetes Mittel, so Annie Lööf.

Die schwedischen Hauptstadt Stockholm hatte die City-Maut im Jahr 2007 als erste eingeführt. Letzten Erhebungen zufolge wird die Maut von der Mehrheit der Stockholmer befürwortet. Auch in Göteborg wird für das kommende Jahr die Einführung einer City-Maut geplant.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".