Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
schweden/usa

Vernichtung schwedischen Plutoniums in USA keineswegs gesichert

Publicerat fredag 27 april 2012 kl 08.25
Zukunft ungewiss - Behälter mit schwedischem Plutonium

Das kürzlich von Schweden in die Vereinigten Staaten transportierte Plutonium sollte nach Angaben von Außenminister Carl Bildt dort unbrauchbar gemacht werden. Nach einem Bericht des Schwedischen Rundfunks steht davon aber nichts im Vertrag mit den USA. Darin sagt die amerikanische Seite lediglich zu, dass die 3,3 Kilo des brisanten radioaktiven Materials nicht für militärische Zwecke verwendet werden sollen. Über den weiteren Umgang mit dem Plutonium geht laut Schwedischem Rundfunk aus der Vereinbarung nichts hervor.

Ein Sprecher der schwedischen Strahlenschutzbehörde sagte dazu, man wisse überhaupt nichts über die weiteren amerikanischen Pläne. Es gebe auch keine Möglichkeit mehr, das weitere Vorgehen der USA zu beeinflussen. Die gesamte Verantwortung liege jetzt beim amerikanischen Energieministerium.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".