Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Untergrenze für Eigenkapital

Schweden will Banken höhere Messlatte setzen

Publicerat onsdag 2 maj 2012 kl 14.22

Schweden setzt sich in der EU für strengere Untergrenzen beim Eigenkapitalanteil für Banken ein. Die Regierung will somit zu einem stabileren Finanzsystem beitragen. Da jedoch die meisten anderen EU-Mitglieder einen niedrigeren Anteil des Eigenkapitals befürworten, erwarten Beobachter schwierige Verhandlungen.

Es geht um das so genannte Basel III-System, das über die gesamte EU gesehen das Bankensystem stabilisieren soll. Wegen seiner außergewöhnlichen Situation stellt hier jedoch Schweden strengere Forderungen. Gemessen an der Einwohnerzahl, hat das Land nämlich den drittgrößten Bankensektor der EU. Das Gesamtkapital der schwedischen Banken übersteigt daher das jährliche Bruttonationalprodukt des Landes um das Vierfache.

Vor diesem Hintergrund strebt die schwedische Regierung bei den Verhandlungen nach strengeren Regeln. So soll das Eigenkapital der Banken nach dem Willen Stockholms 12 Prozent betragen – also weitaus mehr als die 7 Prozent, die von der EU-Kommission vorgeschlagen wurden. Vor allem große Länder wie Deutschland und Frankreich setzten sich für einheitliche Regelung innerhalb der EU ein.

Finanzminister Anders Borg möchte dennoch höhere Minimalgrenzen: „Wir werden uns energisch dafür einsetzen, denn wir brauchen starke Banken. Das Kapital in den Banken schützt die Steuerzahler. Wir werden irgendwann einen Kompromiss erreichen. Wichtig ist für uns, dass wir eine gute Lösung mit starken Banken finden.“

Eine Einigung steht daher in weiter Ferne, zumal auch noch das EU-Parlament in den Entscheidungsprozess mit eingebunden ist.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".