Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Globen nur zur Hälfte gefüllt

Fans noch nicht heiß auf Eishockey-WM

Publicerat fredag 4 maj 2012 kl 08.49
Stars aus der NHL sind genügend vorhanden - Zuschauer dagegen bislang weniger. Können Viktor Stålberg, Henrik Zetterberg und Loui Eriksson das Publikum und den WM-Titel für die "Tre Kronor" gewinnen? (Foto: Claudio Bresciani/Scanpix)

Die am heutigen Freitag beginnende Eishockey-Weltmeisterschaft in Schweden und Finnland hat beim Publikum vorerst nur bescheidenen Zuspruch gefunden. So wurde für das erste Spiel der „Tre Kronor“ gegen Norwegen im Stockholmer Globen mit 7.000 Tickets gerade einmal gut die Hälfte der Karten verkauft.

Laut der Tageszeitung Svenska Dagbladet sind die Verkaufszahlen in Finnland noch schlechter. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass sich immer mehr Zuschauer erst im letzten Moment entscheiden. Mit stärkerem Zuspruch wird für den Fall gerechnet, dass die heimischen Mannschaften ein gutes Turnier spielen. Trotz Niederlagen in sämtlichen Vorbereitungsspielen gehört Schweden neben Finnland und Russland zu den Titelfavoriten. Da viele Profis aus der amerikanischen NHL zu dem Team gestoßen sind, ist die Mannschaft um Trainer Per Mårts zuversichtlich, dass sie zum ersten Mal seit 1986 als Heimmannschaft das WM-Turnier gewinnen kann. Damals war die Sowjetunion erfolgreich gewesen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".