Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Soziale Verantwortung

Wohltätigkeit steht hoch im Kurs

Publicerat fredag 4 maj 2012 kl 11.20
Ermutigt andere: Bill Gates (hier mit Ex-US-Präsident Bill Clinton)

Das Spenden für wohltätige Zwecke wird unter Schwedens Firmen sowie unter Privatpersonen zunehmend populär. Das berichtet der Schwedische Rundfunk unter Verweis auf eine der größten Wohltätigkeitsorganisationen des Landes, die schwedische Abteilung der SOS-Kinderdörfer. Nach Angaben der Organisation hat sich die Zahl der Unternehmen und Privatpersonen, die umgerechnet mehr als 11.000 Euro schenken, seit dem Jahr 2008 verdoppelt.

Die Zuwendungen von finanzkräftigen Privatpersonen sind um rund 20 Prozent auf 3,2 Millionen Euro gestiegen. Als mögliche Gründe für die Entwicklung sieht man bei den SOS-Kinderdörfern das Streben der Unternehmen, mehr soziale Verantwortung zu zeigen. Zudem hätten prominente Spender wie der Mitbegründer des amerikanischen IT-Unternehmens Microsoft Bill Gates eine internationale Vorbildwirkung.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".