Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Fernweh

Immer mehr Schweden wandern aus

Publicerat måndag 7 maj 2012 kl 09.58
In Schweden nicht so leicht zu finden (Archivbild: Teh Eng Koon/Scanpix)

Eine wachsende Zahl von Schweden kehrt dem Heimatland den Rücken. Wie die Tageszeitung Svenska Dagbladet berichtet, erwerben schwedische Staatsbürger häufiger Ferienwohnungen im Ausland. Im vergangenen Jahr entschieden zudem 51.000 Schweden, ihren Wohnsitz dauerhaft ins Ausland zu verlegen.

Dies ist die bisher höchste Zahl von Auswanderern in der schwedischen Geschichte, höher noch als zu Zeiten der umfassenden Auswanderungswelle zum Ende des 19. Jahrhunderts. Damals begab sich das Gros der Auswanderer in die Vereinigten Staaten. Die Emigranten von heute schätzen in ihren neuen Heimatländern in erster Linie ein wärmeres Klima und niedrigere Steuern. Neben Spanien hat sich in jüngster Zeit Portugal als bevorzugtes Ziel etabliert.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".