Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Moderne Kommunikation

Ämter sollen mailen statt Briefe schreiben

Publicerat torsdag 26 juli 2012 kl 13.00
Das war einmal...

Briefe von Ämtern werden in Schweden bald der Vergangenheit angehören. Diese Erwartung hat die für Kommunikation zuständige Ministerin Anna-Karin Hatt geäußert.

Nach einem am Donnerstag von der Regierung getroffenen Beschluss soll für die Behörden des Landes eine gemeinsame Infrastruktur aufgebaut werden, die sich stärker als bisher auf elektronische Kommunikation konzentriert. Die Behörden sollen demnach die Möglichkeit erhalten, ihre Nachrichten an Privatpersonen in Form von E-Mails abzufassen. Die Steuerbehörde ist beauftragt worden, den vorerst unter dem Namen "Mina meddelanden" (Meine Mitteilungen) laufenden Dienst auszuarbeiten. Schweden gilt weltweit als Vorreiter im IT-Bereioch. So haben 88 Prozent aller Schweden zu Hause Zugang zum Internet.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".