Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Hohe Jugendarbeitslosigkeit in Schweden

Junge Schweden suchen Jobs im Ausland

Publicerat fredag 27 juli 2012 kl 14.25
Lockt die Nachbarn: Oslo

Angesichts der hohen Jugendarbeitslosigkeit zu Hause suchen viele junge Schweden Arbeit im Ausland. Bei dieser Suche sind sie häufig erfolgreich.

Wie die Nachrichtenagentur TT berichtet, sind Schweden vor allem in Norwegen auf dem Arbeitsmarkt präsent. Nahezu 68.000 Schweden sind dort demnach per Steuerkarte registriert, rund 2000 mehr als im vergangenen Jahr. Die Registrierung über die Steuerkarte gilt für Arbeitende sowie für Rentner. Die meisten Jobs stehen im norwegischen Servicebereich und in Leiharbeitsfirmen zur Verfügung. Auch Akademiker, insbesondere im Gesundheitswesen, sind auf dem norwegischen Arbeitsmarkt begehrt. Schwedische Arbeitskräfte sind laut TT aber bei weitem nicht nur in Norwegen beliebt. Auch Krisenländer wie Spanien und Griechenland beschäftigen demnach gern schwedische Jugendliche, so in Ferien-Jobs. Die Schweden stehen in dem Ruf, pünktlich und zuverlässig zu sein und über gute Englischkenntnisse zu verfügen, was sie attraktiv zumal für die Tourismus- und Servicebranche macht.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".