Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Helikopter-Raubüberfall

Hubschrauberpilot kann entlastet werden

Publicerat torsdag 2 augusti 2012 kl 13.33
Mit diesem Hubschrauber wurde die Beute abtransportiert

Der Prozess um den Aufsehen erweckenden Helikopter-Raubüberfall auf ein Stockholmer Gelddepot im September 2009 wird nochmals neu aufgerollt.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft würden weitere Personen zu dem Raubüberfall  verhört werden, um das Alibi des bereits verurteilten Hubschrauberpiloten nochmals zu prüfen. Neue Videobeweise seien inzwischen gefunden worden, die aufzeigen könnten, dass sich der Pilot zum Zeitpunkt des Überfalls nicht am Tatort befunden habe.

Im Gerichtsprozess um den Helikopter-Raub war der als Pilot identifizierte Mann im Februar letzten Jahres zu acht Jahren Gefängnis verurteilt worden. Weitere fünf Mittäter hatten Haftstrafen von ein bis acht Jahren erhalten. Bei dem spektakulären Überfall waren die Täter mit einem Helikopter auf dem Dach des Gelddepots gelandet, durch ein Glasdach in das Gebäude eingestiegen und die Beute durch die Luft abtransportiert. Etwa 3,9 Millionen Euro hatten die Täter dabei erbeuten können.  

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".